Zehn Jahre - Dieci Anni

Die deutsch- italienische Gesellschaft "Freunde der Friedensorgel" Sant`Anna di Stazzema wurde 2008 gegründet. Anlass war die Einweihung der Friedensorgel im Jahr 2007. Es hatte sich schnell gezeigt, dass die Pflege der Orgel und die Organisation der Konzertveranstaltungen eine feste Struktur brauchte, die den Fortbestand sicherte. So wurde 2008 in Pietrasanta der Verein mit Sitz in Sant`Anna di Stazzema gegründet und registriert. Gründungspräsident war der Gemeindepfarrer Don Marco Marchetti, der selbst aus einer Opferfamilie stammte. Vizepräsidenten wurden der Vorsitzende des Opferverbandes Enrico Pieri und Horst Westermann, Geschäftsführer Simone Caponera und Maren Westermann, außerdem gehörten dem Vorstand der damalige Vizepräsident des Consiglio Regionale della Toscana Enrico Cecchetti und sein Büroleiter Nicola Barbato an, ferner der Vizepräsident des Opferverbandes Umberto Mancini, die aus einer Opferfamilie stammende Orietta Bottari sowie Prof. Giulio Battelli. Schatzmeister ist bis heute der Überlebende des Massakers und Gründer und langjährige Leiter des Museums von Sant`Anna, Enio Mancini. Nach dem altersbedingten Ausscheiden Don Marcos wurde Manrico Nicolai, Exbürgermeister von Pietrasanta und langjähriger Präsident des Puccini- Festivals in Torre del Lago Puccini, sein Nachfolger.

Seit 2015 hat Prof. Giulio Battelli, Professor am Konservatorium Luigi Boccherini Lucca, das Amt des Präsidenten übernommen. Italienischer Geschäftsführer wurde Prof. Gianpaolo Prina und künstlerischer Leiter Prof. Matteo Venturini, Orgelprofessor am Konservatorium Stanislao Giacomantonio Cosenza.

Ehrenamtlicher Webmaster ist der Berliner Journalist Ulrich Rosenbaum, der seit kurzem zum Kuratorium der VDIG gehört

Seit ihrer Gründung veranstaltet die deutsch- italienische Gesellschaft  "Freunde der Friedensorgel" Sant`Anna di Stazzema Konzerte mit internationalen Solisten, Vorträge und erteilt Kompositionsaufträge an bedeutende deutsche und italienische Komponisten.

***************

L`associazione italo- tedesca "Amici dell`Organo della Pace" Sant`Anna di Stazzema è stata fondata nel 2008 in seguito all`inaugurazione dell`Organo della Pace" nel 2007. La fondazione dell`associazione si era resa neccessaria per rassicurare la manutenzione dell `organo e la promozione delle stagioni concertistiche. Così nel 2008 a Pietrasanta fu`fondata e registrata l`associazione con sede a Sant`Anna di Stazzema. Il primo Presidente fu` il parocco del paese Don Marco Marchetti, proveniente da una famiglia di superstiti. Il Presidente dell`Associazione Martiri Enrico Pieri e Horst Westermann erano i Vicepresidenti, i segretari Simone Caponera e Maren Westermann, i membri del consiglio direttivo erano il Vicepresidente del Consiglio Regionale della Toscana Enrico Cecchetti, il diligente Nicola Barbato, il Vicepresidente dell`Associazione Martiri Umberto Mancini, Orietta Bottari di una famiglia di superstiti, Prof. Giulio Battelli, ed in veste di tesoriere Enio Mancini, superstite e fondatore e per molti anni direttore del Museo Storico della Resistenza Sant`Anna di Stazzema. Dopo l`uscita di Don Marco per motivi di età Manrico Nicolai, ex- Sindaco di Pietrasanta e per molti anni Presidente del Festival Pucciniano di Torre del Lago Puccini, divenne Presidente.

Sin dal 2015 Prof. Giulio Battelli, professore all`Istituto Boccherini di Lucca, ottiene il ruolo del Presidente. Il segretario italiano é Prof. Gianpaolo Prina, il direttore artistico Prof. Matteo Venturini, professore d´organo presso il Conservatorio Stanislao Giacomantonio di Cosenza. Il webmaster onorario è il giornalista berlinese Ulrich Rosenbaum, da poco tempo membro del curatorio della VDIG.

Sin dalla sua fondazione l´associazione italo- tedesca "Amici dell`Organo della Pace" Sant`Anna di Stazzema promuove concerti con solisti internazionali, conferenze e da incarici di composizioni a compositori importanti italiani e tedeschi.